Entry: Denken braucht Stimuli, Denken benoetigt neue Sinneseindruecke. Wenn meine Sinne staendig gelangweilt sind, gibt es nichts im Aussen, ueber das ich nachdenken kann. Monday, September 07, 2015



Das SEIN ist zugleich Leere und Fuelle.
Die Leere oder das Nichts ist nur deshalb das Nichts, weil das Denken die Fuelle nicht fassen kann.
Die Fuelle des SEINs ist unendlich und daher niemals ausgeschoepft. Das Denken stellt sich faelschlicherweise vor, die Fuelle des Seins sei etwas, was man mit einem Blick umfassen oder wahrnehmen koennte, so aehnlich wie es sich Allwissenheit oder Allgegenwaertigkeit vorstellt.
Erst im Nicht-Denken oeffnet sich der pfadlose Pfad in die "offene Weite" des unendlichen Bewusstseins. Vorher gab es "Wege".
Nicht-Denken ist ein Vorgang, ist Bewegung und keine Fixierung. Das Sein ist seiend. Anders gesagt, ist das Sein nichts anderes als das Fliessen mit dem Tao. Gewahrsein ist Wahrnehmung von Wahrheit, ist Wahr-Sein, Wahr-Sagen. Gewahrsein bewahrheitet sich.
Das Sein ist beides, es ist  zugleich Ruhe und Bewegung, Leere und Fuelle. Ruhe ist Bewegung, Leere ist Fuelle.
Was fliesst,  ist das Bewusstsein des Menschen, wenn kein Widerstand mehr da ist. Tao. Da ist eine frei flottierende, nicht fixierende Aufmerksamkeit und Wahrnehmung... Natuerlich ist Fliessen, der Flow nichts, was ich bemerken kann, waehrend ES  fliesst.... sobald das Ich, das Denken einsetzt, ist Schluss mit dem Flow. Ich kann deshalb auch nur im Nachhinein interpretieren, d.h. ich kann den Vergleich ziehen zwischen vorher und nachher: das Leben im Widerstand oder das Leben ohne Widerstand. Jeder erlebt solche temporaeren Zustaende.  Allerdings faellt man dann danach wieder in das alte Ich zurueck.
Es gibt allerdings auch einen Zustand des Nicht-Denkens, aus dem ich niemals wieder herausfalle, wenn mein Denken ohne Identifikation mit meinem Ego nicht mehr im Widerstand ist, sondern nur noch bei Bedarf als hilfreiche Funktion zur Verfuegung steht.



   0 comments

Leave a Comment:

Name


Homepage (optional)


Comments