Entry: Spontaneitaet weiss nicht, dass sie spontan ist. In dem Moment, in dem mir meine Spontaneitaet bewusst wird, ist sie sofort weg, mein Ego beginnt nun, sich zu formieren. Sunday, October 18, 2015



Wenn ich alle meine Gefuehle einander umarmen lasse, spuere ich die Einheitlichkeit in mir wie einen Punkt, von dem meine Kraft ausgeht.
Wenn ich nach innen atme und leise und weich werde, kann ich klar und einfach leben wie ein Kind.
Wenn ich meine Gedanken klaere und meine Augen oeffne, kann ich die Wirklichkeit ueberblicken.
Wenn ich mir das Bewusstsein meiner Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit innerhalb der Gemeinschaft zugestehe, kann ich mir eine Ordnung aus dem Wesen der Gemeinschaft heraus geben; sie waechst dann heran.
Ein wechselhaftes Schicksal, zwischen Glueck und Trauer, macht mich empfaenglich und sensibel für Neues und Fremdes. Angehaeuftes Wissen jedoch ist tot, weil es nichts Neues entstehen laesst.
So sollte ich mich entwickeln:
Entstehen lassen - aber nicht festhalten;
wirken - und nicht gewinnen wollen;
ordnen - und nicht herrschen.
das ist Tao.


   1 comments

Pandschala
October 18, 2015   10:21 AM PDT
 
so und nicht anders

Leave a Comment:

Name


Homepage (optional)


Comments